Bestimmungsführer - Kleinfedern
(Identification guide - Little feathers)

 

Es werden sowohl Körperfedern als auch Flügel- oder Schwanzdeckfedern ausgewählt. Diese müssen jedoch eine markante Zeichnung aufweisen.
Bei diesen Federn ist die Schwankung in den Maßen besonders groß, so dass die Einordnung nur als Anhaltspunkt dienen kann.
In besonderen Fällen können sie zusätzlich bei anderen Merkmalen zu finden sein.
 

Querstreifen (Bänderung) (Cross stripes / banding):
Meist dunkle Querbänderung auf hellerem Grund, aber auch umgekehrt. Die Bänder ziehen sich i. d. R. über beide Federfahnen.
Der Übergang zur charakteristischen Fleckung ist fließend. 

Charakteristische Fleckung (Characteristic spots):
Diese kann sehr unterschiedlich und variabel in allen Federbereichen auftreten.
Hier sind auch die Federn untergebracht, die einen größeren nicht scharf abgegrenzten und meist weißen Bereich besitzen. Der Übergang zur Bänderung ist fließend. 

Einfarbig (Monochrom):
Diese kann sehr unterschiedlich und variabel in allen Federbereichen auftreten.
Hier sind auch die Federn untergebracht, die einen größeren nicht scharf abgegrenzten und meist weißen Bereich besitzen. Der Übergang zur Bänderung ist fließend. 

Rest (Remaining):
Hier wird alles untergebracht, was nicht in die oberen Punkte passt. 

    

      zum Seitenanfang